Banner unMittelBARock!

Soundwalks Heinrich Schütz

10.12.2020

Innovative Klangspaziergänge in Bad Köstritz und Gera

Soundwalks Heinrich Schütz
Klangspaziergänge durch Raum und Zeit

Halle | Gera | Bad Köstritz, den 10.12.2020

Pressemitteilung

Die App SWALK Heinrich Schütz geht in die nächste Runde. Neue Stationen in Bad Köstritz und Gera laden zu einem Klangspaziergang zu markanten Lebensstationen von Heinrich Schütz ein. Gerade in der aktuellen Zeit eines neuerlichen Lockdowns ist dieses Angebot eine Möglichkeit, die Stille zu durchbrechen und im öffentlichen Raum Musik und Kultur zu erleben.

Bereits seit Dezember 2019 besteht die Möglichkeit, Leben und Werk von Heinrich Schütz (1585–1672) in Mitteldeutschland mittels einer innovativen App auf ganz neuartige Weise zu entdecken und zu erleben.

Fast genau ein Jahr später, am 10. Dezember 2020, erweitert das Heinrich Schütz Musikfest die App SWALK Heinrich Schütz mit zahlreichen neuen Stationen in Bad Köstritz und Gera. Diese einzigartige neue Präsentationsform von Musikkultur des Frühbarocks ist damit erstmals auch in den beiden Thüringer Städten dauerhaft erlebbar. Zudem wird auf einer neuen Internetpräsenz unterwww.swalk-schütz.de dieses bundesweit einmalige Angebot vorgestellt.

„Gerade jetzt, da in ganz Deutschland die Kultur verstummen muss, ist es dem SWALK-Team und mir ganz persönlich wichtig, mit diesem Angebot Menschen zu berühren, ihnen Musik- und Kulturgeschichte näher zu bringen und vielleicht auch einfach einen Spaziergang durch die eigene Stadt mit neuen Eindrücken und Klängen zu bereichern,“ so Dr. Christina Siegfried, Intendantin des Heinrich Schütz Musikfest und Initiatorin des Projekts SWALK Heinrich Schütz.

Insgesamt 9 neue Stationen sind in Bad Köstritz und Gera entstanden. Am 10. Dezember 2020 gehen sie online, sind über die kostenfreie App SWALK Heinrich Schütz nutzbar und dann in den jeweiligen Städten zu erlaufen. Die Tour in Gera führt zur bedeutenden Adelsfamilie der Reußen, sowie zu Taufpaten und Verwandten von Heinrich Schütz. Zu den derzeit 5 Stationen gehören das Rathaus, die Stadtapotheke, das Rutheneum, die ehemalige Johanniskirche und Schloss Osterstein. Geburt und Gedenken sind die Leitthemen des Rundgangs in Bad Köstritz. Der Weg vom Geburtshaus, dem heutigen Heinrich-Schütz-Haus, zur Taufkirche führt an zwei markanten Schütz-Denkmälern vorbei.

Weitere Soundwalks mit insgesamt 16 Stationen gibt es bereits in Dresden, Zeitz und Weißenfels. Bis zum Schütz-Jubiläum 2022 (wir gedenken des Komponisten 350. Todestags am 6. November 2022) sind weitere neue Stationen geplant.

Ins Leben gerufen wurde das Projekt vom Heinrich Schütz Musikfest zusammen mit dem Leipziger Klangkünstler Fabian Russ und dem Leipziger Softwareentwickler Tobias Philipp, die beide die zugrundeliegende SWALK-App entwickelt haben. Kooperationspartner des Musikfests in der Umsetzung der Klangspaziergänge sind der Carus-Verlag Stuttgart, MDR Kultur und der Dresdner Kammerchor, die für die Klangbeispiele Aufnahmen der vielfach preisgekrönten Schütz-Gesamteinspielung zur Verfügung gestellt haben.

Doch nicht nur erstklassig interpretierte, originale Musik von Schütz und kulturhistorische Erläuterungen zu den einzelnen Stationen zeichnen die App aus – es erklingt jeweils auch ein kurzes Werk des Orchestronik®-Künstlers Fabian Russ, der sich in seiner spezifischen Kompositionsweise von Schütz inspirieren ließ: Mehrchörigkeit des 17. Jahrhunderts trifft so auf binaurale Raummusik des 21. Jahrhunderts.

Christin Siegfried: „Gehen Sie auf Entdeckungstour – spazieren Sie zu den originalen Schütz-Orten, erkunden Sie Ihre Stadt mit Musik von Heinrich Schütz und Fabian Russ, und tun Sie nicht zuletzt damit Leib und Seele etwas Gutes!“

Wichtige Informationen zur Nutzung der kostenfreien App

Für die App SWALK Heinrich Schütz wird ein internetfähiges Handy (Android oder Apple) benötigt und die Standortfreigabe des Smartphones muss eingeschaltet werden. Zudem sind Kopfhörer vonnöten, um die einzelnen Stationen in idealer Qualität zu hören.

Die App kann hier kostenlos heruntergeladen werden:

Google Play Store                                                           Apple App Store

QR-Codes zum Download der App

Über das Projekt SWALK Heinrich Schütz

Das vom Heinrich Schütz Musikfest initiierte Projekt SWALK Heinrich Schütz präsentiert einzigartige Klangspaziergänge (Soundwalks) durch Raum und Zeit entlang markanter Stationen im Leben und Werk des Komponisten Heinrich Schütz. Seine Zeit, sein Wirken und sein Schaffen auf eine ganz neue Weise zu entdecken, ist das Ziel von SWALK Heinrich Schütz.

SWALK, eine Mischung aus sound und walk, ist eine geo location based audio app. Erstmals können mit SWALK Heinrich Schütz mittels GPS-gesteuerter Klangspaziergänge das Leben und Werk eines Komponisten in Soundblasen erlebt werden. Die App SWALK Heinrich Schütz ist eine stetig wachsende App: Soundwalks gibt es bisher in Weißenfels, Bad Köstritz, Gera Zeitz und Dresden. Wer in die Soundblasen eintritt, hört in feinstem 3D Sound und in einer neuartigen Mischung aus Info und Entertainment Meisterwerke des 17. Jahrhunderts von international renommierten Interpreten, kurze Hintergrundinfos und elektronische Orchestronik-Klangkollagen von Fabian Russ, die das Leben des Jahrhundertkomponisten Heinrich Schütz in Mitteldeutschland und Europa als Klangerfahrung den Klangspaziergänger:innen näher bringen.

Die neben den Schütz'schen Originalwerken zu hörenden Klangkollagen verbinden Alte Musik mit elektronischen Sounds und historische Aufführungspraxis mit modernster Technik: Mittels des Kompositionsansatzes der Orchestronik werden Werke von Heinrich Schütz mit Eigenkompositionen von Fabian Russ verwoben. Der Leipziger Komponist und Klangkünstler gestaltet in einer kreativen Auseinandersetzung einen bewegenden Dialog mit dem Originalwerk und dessen Einspielung des Dresdner Kammerchors unter Leitung von Hans-Christoph Rademann. Fabian Russ spürt den vielschichtigen Verschränkungen nach und kreiert einen ganz neuen Klangraum, der die musikalische Avantgarde verschiedener Jahrhunderte miteinander verbindet.

Der Dank gilt dem Dresdner Kammerchor und Hans-Christoph Rademann, dem Carus-Verlag Stuttgart und MDR Kultur für Bereitstellung der Schütz-Einspielungen.

Weitere Informationen

über SWALK Heinrich Schütz: www.swalk-schütz.de
über die App-Entwickler: www.swalken.de
über Fabian Russ: www.orchestronik.de
über die MBM: www.mitteldeutsche-barockmusik.de
über das Heinrich Schütz Musikfest:www.schütz-musikfest.de

Kontakt

Heinrich Schütz Musikfest
Projektbüro „Schütz.22“

Dr. Oliver Geisler
c/o Villa Wigman
Bautzner Str. 107
01099 Dresden

Tel.: +49 (0)151 569 06 103
E-Mail: oliver.geisler@schuetz-musikfest.de

Geschäftsstelle Mitteldeutsche Barockmusik e.V. (MBM)
Intendantin: Dr. Christina Siegfried
Große Klausstr. 12
06108 Halle (Saale)
Tel.: (0345) 524 80 533

© Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V.

Barock.Musik.Fest
 
 
Heinrich Schütz Musikfest
Immer aktuell informiert sein
 
 
Facebook Seite Heinrich Schütz Musikfest