Banner Wir über Uns

Interpreten

Sächsisches Vocalensemble Dresden

Sächsisches Vocalensemble Foto Ensemble
Sächsisches Vocalensemble
Foto Ensemble

Im Jahre 1996 von Matthias Jung in Dresden gegründet, avancierte das Sächsische Vocalensemble in kürzester Zeit zu einem in Deutschland und international geschätzten Klangkörper. Maßstabsetzende Aufführungen Alter Musik, stilistische Sicherheit, artikulatorische Präzision, intonatorische Souveränität, Virtuosität und emotionale Tiefe sind zum Markenzeichen des Ensembles geworden. Publikum wie Presse rühmen die Klarheit und Homogenität des Chorklanges.
Einen Schwerpunkt der Programme bildet die Musik zwischen Heinrich Schütz und Johann Sebastian Bach, wobei die Aufführung unbekannter oder selten erklingender Kompositionen der Dresdner Hofmusik ein besonderes Anliegen des Ensembles ist. Regelmäßig werden durch Matthias Jung Werke der mitteldeutschen Musiklandschaft erschlossen und durch den Chor präsentiert.

Matthias Jung

Matthias Jung Foto: Ensemble
Matthias Jung
Foto: Ensemble

Der 1964 in Magdeburg geborene Matthias Jung wurde in Wernigerode und Weimar musikalisch geprägt. Er gründete das erfolgreiche Vocal Consort Weimar und wurde zur Leitung zweier renommierter deutscher Knabenchöre verpflichtet: dem Tölzer Knabenchor und dem Dresdner Kreuzchor. 1994 bis 1996 wirkte er als amtierender Kreuzkantor. Neben dem dresdner motettenchor und dem Knabenchor Dresden leitet er heute das Sächsische Vocalensemble. Zahlreiche Werke der mitteldeutschen Musiklandschaft, insbesondere der Dresdner Hofkirchenmusik wurden durch ihn erschlossen und neu aufgeführt. Mit gleichem Engagement setzt sich Matthias Jung für die Pflege zeitgenössischer Vokalmusik ein.

Vocal Concert Dresden

Vocal Concert Dresden Foto: Frank Höhler
Vocal Concert Dresden
Foto: Frank Höhler

In seiner Heimatstadt wie auf internationalem Parkett schätzt das Publikum von Vocal Concert Dresden die emotionale Strahlkraft der Konzerte. Dank seiner interpretatorischen Intelligenz hat sich der Chor hier wie dort große Wertschätzung erarbeitet, seine Programme gelten als außergewöhnlich anregend. Immer wieder werden dem aus professionellen Sängern und Laien bestehenden Ensemble stilistische Sicherheit und eine elegante, natürliche Musizierweise bescheinigt.
In der Vergangenheit gastierte Vocal Concert Dresden unter Peter Kopp bei renommierten nationalen und internationalen Festivals wie – neben den oben schon genannten – dem Bachfest Leipzig, den Internationalen Händel-Festspielen in Göttingen und Halle, dem Ravello Festival oder den Musikfestspielen Potsdam-Sanssouci. Der Kammerchor wurde wiederholt zu Konzerten nach Italien, Frankreich, Polen, Tschechien, in die Niederlande und die USA eingeladen.

Peter Kopp

Peter Kopp Foto: Astrid Ackermann
Peter Kopp
Foto: Astrid Ackermann

Peter Kopp ist Gründer und Leiter von Vocal Concert Dresden und führte den Kammerchor zu jener künstlerisch bemerkenswerten Ausstrahlung, für die er seit langem auch international geschätzt wird.
Seit 1995 ist Peter Kopp zudem als Chordirigent beim Dresdner Kreuzchor tätig. In der täglichen Probenarbeit und als Dirigent bei Konzerten und Auftritten trägt er neben dem Kreuzkantor wesentlich zur Fortsetzung der 800-jährigen Tradition dieses berühmten Knabenchores bei. Wie schon bei dessen China-Debüt 2013 stand im vergangenen Jahr auch die zweite Tournee dorthin unter Kopps Leitung. Als Dirigent gastierte Peter Kopp bei Festivals wie dem Ravello Festival, dem Bachfest Leipzig, den Dresdner Musikfestspielen und den Händelfestspielen in Halle und Göttingen sowie bei Klangkörpern wie dem Konzerthausorchester Berlin.
Peter Kopp absolvierte selbst seine Schulzeit als Mitglied des Dresdner Kreuzchores. Einer Ausbildung zum Kirchenmusiker folgte ein Studium für Chor- und Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik in Dresden. Bereits als Student leitete Kopp den Dresdner Bachchor bei dessen Oratorienaufführungen. Peter Kopp war Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes und erster Preisträger der Johann-Walter-Plakette des Sächsischen Musikrates. Zudem wurde er mit dem Förderpreis der Landeshauptstadt Dresden ausgezeichnet.

Friederike Holzhausen

Friederike Holzhausen Foto: Agentur
Friederike Holzhausen
Foto: Agentur

Friederike Holzhausen erhielt frühzeitig eine musikalische Erziehung. Bereits während ihres Gesangsstudiums, welches sie bei Prof. H. Chr. Polster in Leipzig absolvierte und mit dem Konzertexamen abschloss, sang sie u. a. mit dem Gewandhausorchester und Gewandhauschor „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn im Leipziger Gewandhaus, Bachs Matthäuspassion in der Kölner Philharmonie sowie diverse Kammermusikprogramme mit Gewandhausorganist Michael Schönheit. Es folgten Oratorienpartien in der Thomaskirche, Berliner Philharmonie sowie Tourneen durch Italien, Dänemark und Polen. Nach dem Studium lehrte Friederike Holzhausen als künstlerische Assistentin an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, betreute dabei eine eigene Gesangsklasse und unterrichtete am Kirchenmusikalischen Institut. Seit 1995 ist die Sopranistin freischaffend tätig, widmet sich vorrangig dem Konzert- und Oratorienfach sowie der Kammermusik.

Dirk Schmidt

Dirk Schmidt Foto: Roland Weise
Dirk Schmidt
Foto: Roland Weise

Der Bass Dirk Schmidt erhielt seine erste musikalische Ausbildung im Magdeburger Domchor und studierte dann Gesang und Chorleitung an der Leipziger Musikhochschule. 1995/96 legte er Konzertexamen und Meisterklassenexamen ab, war 1.Preisträger der Deutschen Schubertgesellschaft und Stipendiat des Freistaates Sachsen. Auf sein Operndebüt am Opernhaus Halle folgten Gastverpflichtungen an verschiedenen Opernhäusern Europas (Leipzig, Basel, Cottbus,  Paris, Luzern, Vaduz). Zahlreiche Rundfunkaufnahmen und CD-Produktionen u.a. bei MDR, NDR, Deutschlandradio, RAI, DECCA, cpo zeugen von der Vielseitigkeit des Sängers. Mit der Leipziger Musikhochschule ist Dirk Schmidt durch einen Lehrauftrag für Sologesang verbunden. Zwischenzeitig war er auch als Professor für Gesang an der Hamburger Musikhochschule tätig. Außerdem ist Dirk Schmidt als Stimmbildner beim Thomanerchor Leipzig tätig.

© Mitteldeutsche Barockmusik in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen e.V.

MBM Logo rechte Spalte
 
 
 
 
Immer aktuell infomiert sein